Rezept schwäbischer Nudelsalat Speck Schnittlauch

Dienstag - 12. Dezember - 2017 um 17.09 Uhr

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Schwäbischer Nudelsalat

Schwaben gelten gemeinhin als sparsam. Sie versuchen stets, die vorhandenen Mittel möglichst umfassend auszuschöpfen und dabei auch Geld zu sparen. Aus dieser Notwendigkeit heraus ist wohl auch der schwäbische Nudelsalat entstanden, der aus typisch schwäbischen Spätzlen, Speck und viel Gemüse besteht. Diese Zutaten sind in nahezu jeder Küche zu finden und können in nur wenigen Minuten zu einem leckeren und garantiert außergewöhnlichen Nudelsalat vermischt werden.

Probieren Sie doch einmal eine Alternative zum guten deutschen Nudelsalat, der üblicherweise mit Mayo oder Fleischsalat zubereitet wird. Beim schwäbischen Nudelsalat hingegen verzichtet man auf die üppige Mayonnaise und nutzt viel lieber Fleischbrühe, die einen ebenso guten Geschmack bietet, aber deutlich kalorienärmer ist.

Rezept schwäbischer Nudelsalat

Für den schwäbischen Nudelsalat benötigen Sie für vier Personen:
- 500g Spätzle
- 125ml Fleischbrühe
- 50g durchwachsener Speck
- 2 Zwiebeln
- 2 Paar Wiener Würstchen, Bockwurst oder Fleischwurst
- Etwas Majoran, Salz und Pfeffer
- 1 Bund Schnittlauch
- 4 EL Weißweinessig
- 3 EL Keimöl

Zubereitung vom schwäbischen Nudelsalat Rezept

Die Spätzle werden nach dem Kochen in eine Schüssel gegeben und kalt gestellt. Für das Nudelsalat Dressing verrühren Sie jetzt die Brühe mit dem Essig, dem Salz und dem Pfeffer und geben dies alles über die noch warmen Spätzle. Diese nehmen die Soße so sehr gut auf und sind abgekühlt ein kulinarisches Highlight.

Der Speck sowie die Zwiebeln werden nun in kleine Stücke geschnitten. Sollten Sie nur wenig Zeit haben, können Sie alternativ zu frischen Zwiebeln auch fertig geschnittene Zwiebeln verwenden. Diese werden gemeinsam mit dem Speck in etwas Öl gedünstet. Die in Scheiben geschnittenen Würstchen können jetzt ebenfalls zugegeben und mit angebraten werden. Zum Schluss kommt nun der Majoran hinzu. Diese können Sie je nach Geschmack ganz individuell zugeben und so den Geschmack Ihres schwäbischen Nudelsalates nach Belieben verändern.

Die Gemüse-Würstchen-Mischung kann jetzt zu den Spätzlen gegeben und gut durchgemischt werden. Zum Schluss wird der schwäbische Nudelsalat noch mit etwas Schnittlauch garniert.

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach
Kalorien: etwa 220 kcal pro Portion


Guten Appetit und viel Spaß beim Kochen und Ausprobieren!