Rezept bayrischer Nudelsalat Eier Leberkäse

Samstag - 24. Juni - 2017 um 20.59 Uhr

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Bayerischer Nudelsalat

Die bayerische Küche ist deftig und lecker und nahezu überall in Deutschland bekannt. Ob Leberkäse, Bratwurst oder Haxe, nahezu überall wird gern bayerisch gegessen. Vor allem zum Grillen ist daher der bayerische Nudelsalat sehr gut geeignet. Er wird nicht nur mit Gemüse, sondern auch mit Leberkäse, Eiern und einer Marinade aus Gemüsebrühe gefertigt, die zu Gegrilltem sehr gut passt. Auch für eine schnelle Mahlzeit am Abend ist der bayerische Nudelsalat gut geeignet, denn er kann einfach zu Wiener Würstchen oder Fleischwurst serviert bzw. als Stand-alone-Mahlzeit angeboten werden.

Bayerischer Nudelsalat Rezept

Für den bayerischen Nudelsalat für vier Personen benötigen Sie:
- 400g Nudeln, z.Bsp. Bandnudeln oder Hörnchen
- 100g Senfgurken aus dem Glas
- 4 Gewürzgurken aus dem Glas
- ½ Bund Radieschen
- 250g Leberkäse
- 3 hartgekochte Eier
- Etwas Schnittlauch
- 1 rote Zwiebel
Für die Marinade benötigen Sie:
- 75 ml Gemüsebrühe
- 4 EL Weinessig
- 3 EL Speiseöl
- 1 TL Salz
- 1 TL Zucker
- 1 TL mittelscharfer Senf

Zubereitung vom bayerischen Nudelsalat Rezept

Für den bayerischen Nudelsalat kochen Sie zuerst die Nudeln analog der Packungsanweisung. Verzichten Sie darauf, die Nudeln zu weich zu kochen, denn dies hat Auswirkungen auf die Konsistenz des späteren Salats.

Während die Nudeln kochen, können Sie bereits die Marinade für den bayerischen Nudelsalat zubereiten. Da es sich hier um einen Nudelsalat ohne Mayonnaise handelt, benötigen Sie lediglich Gemüsebrühe, Weinessig, Öl, Salz und etwas Zucker. Dies alles vermischen Sie mit dem Senf und würzen es mit Pfeffer nach. Hier kann jeder seinem ganz individuellem Geschmack nachgehen und je nach Wunsch etwas Mühlenpfeffer, weißen Pfeffer oder Chilipfeffer zugeben.

Nun bereiten Sie das Gemüse vor, das Sie in den bayerischen Nudelsalat geben. Schneiden Sie zuerst die Senfgurken sowie die Gewürzgurken in kleine Stücke. Die Radieschen werden zuerst gewaschen und dann trocken getupft. Nun sind auch sie bereit, um in kleine Stücke geschnitten zu werden. Da auch der Leberkäse nicht im Ganzen in den bayerischen Nudelsalat gegeben werden kann, müssen Sie auch diesen in kleine, gleichmäßige Stücke teilen. Sind alle Zutaten vorbereitet, können diese jetzt mit den Nudeln und der Marinade verrührt werden.

Lassen Sie den Salat im Anschluss gut eine Stunde zugedeckt kühl stehen. Im Anschluss sollten die Zutaten noch einmal gut durchgemengt werden. Zudem haben Sie Gelegenheit zum Nachwürzen. Mit Schnittlauchröllchen und den hart gekochten Eiern, die in Scheiben geschnitten wurden, dekorieren und servieren.

Zubereitungszeit: etwa 40 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach
Kalorien: ca. 270 kcal pro Portion


Guten Appetit und viel Spaß beim Kochen und Ausprobieren!