Rezept italienischer Nudelsalat Parmesan Zucchini

Samstag - 24. Juni - 2017 um 20.55 Uhr

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Italienischer Nudelsalat

Die italienische Küche ist in Deutschland sehr beliebt. Deshalb kommt auch der italienische Nudelsalat auf vielen Partys und natürlich im Sommer zum Grillen sehr gut an. Er wird mit frischen Zutaten zubereitet und schmeckt durch die verwendeten Gewürze einfach wie im Urlaub.

So zaubern Sie mit wenigen Handgriffen die Toskana in ihren Garten oder ihre Wohnung und können hiermit in Erinnerungen an ihren vergangenen Urlaub schwelgen. Natürlich kann das hier vorgestellte Rezept später auch noch variiert und verfeinert werden, um dem italienischem Nudelsalat eine ganz eigene Note zu geben.

Italienisches Nudelsalat Rezept

Für vier Personen benötigen Sie für den italienischen Nudelsalat:
- 250g Spirelli oder Spaghetti
- 1 Zucchini
- 1 Packung italienische Kräuter
- 1 kleines Glas getrocknete Tomaten
- 1 Packung geriebenen Parmesan
- 1 Zwiebel
- Etwas Knoblauch, Salz und Pfeffer sowie Chilipulver
- Olivenöl, Balsamico
- Gewürzmischung für Salate

Zubereitung vom italienischen Nudelsalat Rezept

Die Spaghetti für den italienischen Nudelsalat werden zuerst nach Packungsanleitung zubereitet und bissfest gekocht. Wichtig ist, dass die Nudeln nicht zu weich werden, denn sonst kann der Salat matschig werden.

Die Zucchini werden während der Nudelkochzeit entkernt und in kleine Stückchen geschnitten, die Zwiebeln und die getrockneten Tomaten werden ebenfalls zerkleinert und geschnitten. Anstelle der getrockneten Tomaten können Sie natürlich auch frische Tomaten verwenden. Der Knoblauch hingegen wird gepresst, denn nur so kann er seinen wunderbaren Geschmack entfalten. Das Ganze wird nun in dem Öl der getrockneten Tomaten angedünstet. Hinzu kommen die tiefgekühlten italienischen Kräuter, die dem Nudelsalat den typisch italienischen Geschmack verleihen.

Auch das Salatgewürz wird jetzt in die Gemüse-Kräuter-Mischung gegeben und gut umgerührt. Dieses Dressing kann jetzt noch warm über die Spaghetti gegeben werden. Zusammen mit dem Parmesan wird das Dressing jetzt untergehoben. Mit Balsamico, Öl und den weiteren Gewürzen können Sie den italienischen Nudelsalat jetzt nach Ihrem Geschmack verfeinern.

Den fertigen Nudelsalat können Sie jetzt noch warm verzehren, etwa zu gegrilltem Huhn oder Grillfleisch. Er schmeckt aber auch sehr gut gekühlt, denn so haben die Gewürze Zeit, durchzuziehen.

Zubereitungszeit: 35 Minuten
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien: etwa 270 kcal pro Portion


Guten Appetit und viel Spaß beim Kochen und Ausprobieren!