Rezept chinesischer Nudelsalat / asiatischer Nudelsalat

Dienstag - 12. Dezember - 2017 um 17.10 Uhr

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Chinesischer / asiatischer Nudelsalat

Chinesisches Essen ist in Deutschland sehr beliebt. Vor allem chinesische Nudeln werden sehr gern mit den verschiedenen asiatischen Gemüsesorten kombiniert, denn diese sind nicht nur sehr gesund, sondern auch äußerst schmackhaft.

Chinesische Nudeln können jedoch nicht nur als Bami Goreng verzehrt werden, sondern eignen sich auch sehr gut für einen asiatischen Nudelsalat. Alternativ zu Glasnudeln ist es auch möglich, den chinesischen Nudelsalat aus Spätzlen zu bereiten. Schließlich kommt es nicht auf die Nudelsorte an, sondern auf die Gewürze, die bei der Zubereitung des Nudelsalats verwendet werden. Wie alle anderen Nudelsalate ist es nämlich auch hier möglich, nach dem eigenen Geschmack zu variieren und ein eigenes Rezept zu erstellen.

Chinesischer Nudelsalat Rezept

Für den chinesischen Nudelsalat für vier Personen benötigen Sie folgende Zutaten:
- 250g Fadennudeln oder Glasnudeln
- 2 TL Gewürzmischung für Chinagewürz
- ½ EL Sojasauce
- 1 TL Honig
- 2 EL Balsamico
- 1 TL Olivenöl
- Einige Frühlingszwiebeln und weiteres Gemüse nach Geschmack

Zubereitung vom chinesischen / asiatischen Nudelsalat Rezept

Die Nudeln werden zuerst bissfest gekocht und anschließend in eine Salatschüssel gegeben. Zu den noch warmen Nudeln gibt man jetzt die Gewürze, die sich nun sehr leicht mit den Nudeln vermischen lassen. Die Nudeln wiederum nehmen nun die Gewürze sehr gut auf und schmecken danach einfach super.

Sind die Nudeln gewürzt, können sie jetzt etwas beiseite gestellt werden, um abzukühlen. In dieser Zeit haben Sie Gelegenheit, das Gemüse vorzubereiten und die Frühlingszwiebeln zu schälen. Alternativ können Sie auch Porree oder einen Bund Zwiebeln verwenden. Wie bei vielen anderen chinesischen Gerichten wird auch der chinesische Nudelsalat mit viel Gemüse zubereitet. Welches Gemüse Sie verwenden, bleibt Ihrer Fantasie und natürlich Ihrem Geschmack überlassen. Neben einer Dose Mais, 1 Dose Pilzen oder einer Dose mexikanische Gemüseplatte können Sie auch Möhren, Gurken und Zucchini verwenden. Alles sollte natürlich schön kleingeschnitten werden, um es gut miteinander vermengen zu können.

Neben dem Gemüse können Sie auf Wunsch auch etwas Putenfleisch zu Ihrem asiatischen Nudelsalat zufügen. Das Putenfleisch sollten Sie vorab würzen, scharf anbraten und natürlich abkühlen lassen. Auch etwas Käse, der über den fertigen Nudelsalat gestreut wird, kommt bei vielen Gästen sehr gut an. Ist der Nudelsalat abgekühlt, kann er je nach Wunsch als Beilage zu kurz gebratenem Fleisch oder aber als Hauptgericht serviert werden.

Zubereitungszeit: 10 Minuten
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien: etwa 200 kcal pro Portion


Guten Appetit und viel Spaß beim Kochen und Ausprobieren!